* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren




Vancity - always on my mind <3

* Themen
     -- The Life After --
     -mein Kanada-Tagebuch
     *BILDER*
     *videos*
     -Lektion des Tages
     -meine gedanken & ich

* mehr
     -->KANADA<--
     Hoffnung
     Das Schaf
     Der Weg
     ohne Titel
     Die Sonne
     Spuren im Sand
     Jetzt

* Links
     die seite meines einzigartigen bruders


The key to happiness is freedom and the key to freedom is courage!!! --> The Time in Vancouver





-Lektion des Tages

Lektion 5: man KANN, wenn man nur WILL

Das erste, was mir gewöhnlich zu diesem Spruch einfällt ist :

Jaaa nee ich meine, ist schon klar, man kann alles schaffen, blaa blaa blaa.

Und das sagt man dann so einem Aufgebertypen, wie ich es bin!!!
Jemand, für den es sich eigentlich nie gezeigt hat, dass man etwas irgendwann schafft, wenn man es nur lange genug versucht.

Nun befinden wir uns gerade beim Thema spanish lernen.
Nun muss man wissen, dass es mir persönlich sehr schwer fällt, das spanische "R" zu sprechen, da sie das nicht mit der kehle, sondern mit der Zunge machen.

Da haben wir dann zum Beispiel das Wort "caro" (=teuer), also ein wenig mit der Zunge schnalzen und die Welt ist wieder bunt.
Möchte man sich dann allerdings ein "caRRo", also ein Auto kaufen wird es dann schon schwieriger, weil das bester, was man dann wohl hinbekommt ist "Ich hätte gerne ein teuer." .. Super!

Und nun war es mein höchstes Bestreben (naja eines der höchsten ), "carro" sagen zu können, bis zum heutigen Tag, wo ich dann endgültig gesagt habe, ich kann es nicht und möchte auch nicht mehr spanisch sprechen lernen.

Dann im Bad eben hat mich selten vorhandener Ergeiz gepackt und ich habe gesagt "Doch, du kannst es, du musst nur wollen!" und dann wurde ge"caro"t bis die Ärzte hätten kommen müssen.
Doch irgendwann begann aus dem "caro" ein stümperhaftes "carro" zu werden, das man immerhin schon vom ersteren unterscheiden kann.

Naja, dass ich an dieser Stelle dann im Zimmer herumgesprungen und gleich wieder online gegangen bin, um IRGENDjemandem (in diesem Fall Adriana ) davon erzählen zu können.

Hoffentlich trifft morgen dann nicht der Vorführeffekt ein!!!

Fazit: Vielleicht hilft es manchmal doch zu wollen  

15.11.07 09:40


Werbung


Wie ein Ohrwurm entsteht ...

...

diese Geschichte ist schnell erzählt:

Hört man ein Lied, dann will das Gehirn das immer zum Ende bringen, deshalb singen wir auch immer das gleiche, weil man nur diesen Teil (für gewöhnlich kann) und das Gehirn versucht immer und immerwieder das Lied zu Ende zu hören.

Also um einen Ohrwurm loszuwerden muss man quasi das Lied vom Anfang bis zum Ende hören, damit das Gehirn das fertig bearbeitet hat. 

13.11.07 03:52


Lektion 3: Deutschland den Deut .. - bitte WAAAS?

Also ganz ehrlich bin ich geschockt!

Ich habe ja damit oder zumindest mit Ähnlichem gerechnet, aber nicht in diesem Ausmaß!

Die Leute aus ihren Ländern zeigen mir Filme ueber eben diese und fragen mich nach etwas Ähnlichem ueber Deutschland.

Doch alles, was man bei youtube findet, ist entweder ironisch oder nazistisch! .. Da findet man dann Videos, die als "Deckblatt" Hitler oder die Reichsflagge haben.
Für mich war das total schockierend!!!

Ich meine, warum kann es nicht einfach ein neutrales Video geben, das Dinge und Seiten von Deutschland zeigt, denn auch Deutschland hat schöne Orte und Plätze und Dinge, worauf wir durchaus stolz sein können!
Und das muss man erstens nicht alles durch Ironie oder durch nazistisches Gedankengut kaputtmachen!

Bitte, warum? Natürlich haben wir eine Vergangenheit, die durch das Dritte Reich geprägt ist, aber dennoch haben wir doch auch ein Recht unser Land zu lieben (ohne damit gleich andere zu hassen) und auch die positiven Dinge hervorzuheben!

 

2.11.07 16:39


Lektion 2: Diskutiere niemals mit jemandem aus deinem Land ...

... wenn du dir nicht einhundert Prozent sicher bist.

Jedenfalls sollte man es vielleicht nicht ganz vermeiden, aber sich gegebenenfalls nicht zu sehr auf eine Meinung versteifen, die man vielleicht hat, aber die total gegensätzlich von der anderen ist.

Ich bin nämlich der Meinung, dass die Spanne zwischen arm und reich in Deutschland mehr und mehr zunimmt und es immer weniger eine Mittelschicht gibt.

Die Gegenmeinung allerdings war der festen und nicht nur das, sondern auch der sehr festen Überzeugung, dass dem nicht so ist, dass es nach wie vor eine Mittelschicht gibt und, dass die Unterschiede auch nicht größer werden.

Nun geht also die Frage an alle da draußen aus Deutschland: (wenn ihr das hier finden solltet), wie ist eure Meinung dazu, was denkt ihr darüber? Über Kommentare zu diesem Thema würde ich mich sehr freuen! 

2.11.07 02:08


Lektion 1: Menschen

Heute musste ich feststellen, dass der erste Eindruck, den man von Vancouver bekommt, nur ein oberflächlicher und nicht ganz richtiger ist. Wie ich ja bereits am Anfang gesagt habe, ist hier alles sehr multikulturell und tolerant.

Allerdings kann man dafür auch andere Erklärungen als zum Beispiel Toleranz finden.

Die Menschen interessieren sich hier einfach größtenteils nicht für andere, sondern kümmern sich eben nur um ihre eigenen Sachen und Belange.

Das, was im ersten Moment wie Toleranz scheint, ist bei vielen bei genauerem Hinsehen einfach nur Desinteresse - "ist mir doch egal, woher der kommt, wohin er geht und, wie er lebt" .. Natürlich scheint uns das in Teilen vertraut, ist es doch in Deutschland sehr ähnlich, dennoch, ist es hier vielleicht sogar ein wenig ausgeprägter!?

Du siehst Leute zusammenstehen, vielleicht sogar Freunde, der Skytrain kommt, nur noch einer passt rein und er steigt auch ein, egal ob die andere Person die Chance hatte mitzukommen oder nicht. Und, beobachtest du die Austauschschüler beispielsweise, so wird kein Skytrain genommen, wenn nicht alle mit hinein können.

Heute kam ich zur Bushaltestelle um nach Hause zu fahren und sehe, wie der Busfahrer im Bus 2 Frauen voneinander trennt und eine von beiden (mit Kinderwagen und noch einem weiteren Kind) dann aus dem Bus bittet. Die andere Frau, die auch einen Kinderwagen dabei hatte, hat geblutet und gezittert.
Danach kam ein anderer Bus, den die Menschen um mich herum (ich natürlich auch) dann genommen haben . Dort standen dann 2 Männer und der eine bat den anderen sehr höflich, ob er gegebenenfalls den ricksack abnehmen könnte --> "Ja, nimm dir doch nen Taxi, das ist ein öffentliches Verkehrsmittel, hier darf jeder mit fahren" "Ich habe sie doch nur gebeten .. " "Shut up, Fuck you, nimm das nächste ma nen Taxi, steig doch ausm Bus raus" <-- und so ging das noch etwas hin und her, wobei der andere Mann dann irgendwann natürlich auch ein wenig ausfallend wurde.

Also Fazit: gucke dir immer alles und jeden genauer an, bevor du dir ein Urteil bildest!

31.10.07 23:47





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung