* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren




Vancity - always on my mind <3

* Themen
     -- The Life After --
     -mein Kanada-Tagebuch
     *BILDER*
     *videos*
     -Lektion des Tages
     -meine gedanken & ich

* mehr
     -->KANADA<--
     Hoffnung
     Das Schaf
     Der Weg
     ohne Titel
     Die Sonne
     Spuren im Sand
     Jetzt

* Links
     die seite meines einzigartigen bruders


The key to happiness is freedom and the key to freedom is courage!!! --> The Time in Vancouver





tjaja .. wie an dem Countdown schon zu ersehen ist, sind meine Tage in Deutschland vorläufig erstmal gezählt und ich siedele für neun Monate um ins Land meiner Träume - Kanada!!!

Den Wunsch nach Kanada zu gehen hege ich schon seit einigen Jahren, woraufhin meine Eltern anfingen zu sparen, um mir diesen Traum hoffentlich zu ermöglichen.

In der 11. Klasse war es dann fast schon einmal soweit gewesen, eine Organisation gefunden, angefangen alles auszufüllen, was ausgefüllt werden wollte, naja fast jedenfalls .. es waren etwa 40 Seiten grobgeschätzt, sodass das Ganze dann irgendwie einschlief und im Sand verlief.

Doch der Traum, das Fernweh waren nicht weg! .. Der Wunsch, wegzukommen, steigerte sich in den folgenden Jahren noch, das Gefühl, eingeengt zu sein und die Decke fast schon auf dem Kopf zu haben waren oftmals schier unerträglich.

So begann ich irgendwann wieder Prospekte von Organisationen zu sammeln mit den verschiedensten Arten, Weisen und Möglichkeiten nach dem Abi ins Ausland zu gehen.

Dass es wieder Kanada werden sollte, daran gab es für mich nie Zweifel, kein anderes Land lockt mich derart.

Also Kanada! Und irgendwann fand ich für mich selbst heraus, was es werden soll: eine Art Sprachschule. Die Organisation war auch bald gefunden, sodass ich meinem Traum im letzten Jahr wieder einen Schritt entgegenging, diesmal fest davon überzeugt, keinen Rückzieher zu machen!!!

Gut .. also, mich zwischen Vancouver und Toronto zu entscheiden war schnell getan - Vancouver eine der - so heißt es - schönsten Städte der Welt, ideal gelegen zwischen Meer und Bergen - den Rockys!! - würde irgendwann "nächstes Jahr" für neun Monate mein neues Zuhause werden.

Also alles mögliche hin- und hergeschickt, mich zwischendurch JETZT und SOFORT schon weg gewünscht und trotzdem geblieben - was sonst und mich natürlich in aller Fleißigkeit aufs Abi vorbereitet - JA NEE IS KLAA

Irgendwann war auch das hinter mich gebracht, naja Kanada ist zwar "bald", aber 2,5 Monate nach dem Abiball würde ich noch ausharren müssen.

Es kamen, Visum, Flugbestätigung und alles Mögliche und Unmögliche, was man sich an Organisatorischem vorstellen kann.

Irgendwann dann die Einladung zum Vorbereitungstreffen - in Berlin --> OH mein Gott!!! die Zeit kommt langsam näher *angst*

Wobei, wenn ich sage "Angst", dann ist das natürlich nicht als "Angst" im eigentlichen Sinne zu verstehen, eher als Furcht vor der Ungewissheit und der Umstand, dass man, das was da auf einen zu kommt, einfach noch überhaupt nicht realisiert hat ...

Naja, nun ist ja vielleicht noch erwähnenswert, dass ja nicht nur ich das Weite suche, sondern für alle anderen auch ein neuer Lebensabschnitt - der nach der Schule -beginnt.

So machte sich die erste schon am 16.7. auf den Weg - in die USA, allerdings als AuPair. Vor 2 Wochen stand dann der erste deutschlandweite Umzug an (und eine einjährige Umsiedelung in die Stadt der Liebe - Paris) und letzte Woche DI zog die nächste von hier weg.

Gestern verabschiedete ich eine Freundin, die zwar noch einige Tage hier ist, die ich aber vor Kanada nicht noch einmal sehen werde.

So werden alle nach und nach ihre Wege gehen, anfangen zu studieren oder sich ausbilden zu lassen.

Bis auf eine - Mandy, sei an dieser Stelle gegrüßt - werden, wenn ich nächstes Jahr wiederkomme, alle "weg" sein, sicherlich nicht ganz, weil man die Familie ja nach wie vor hier hat, aber doch so, dass man sich NICHT eben mal treffen kann.

Naja und auch für mich ist es Zeit, langsam aber sicher, am MI um diese Uhrzeit werde ich mich - wenn ich mich jetzt nicht verrechnet habe - in wenigen Augenblicken im Flieger von London nach Vancouver befinden...

Meine Koffer sind soweit schon fertig und der einzige Wermutstropfen ist dieser beschissene Laptop, der höchstpersönlich ja nichts für sein Wasserbad kann, was mich trotzdem nicht davon abhält den Umstand zu verfluchen, dass sowas "IMMER mir passieren muss"

 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung